Die New-Steampunk-Age-Reihe und mehr!



"Wien - Stadt der Vampire"
Cover ReDesign von 2016
Die New-Steampunk-Age-Reihe startet im Jahre 2207 und erzählt die Geschichte der Halb-Vampirin Lilith Avant-Garde, die als Archäologin im Fachbereich übernatürliche Artefakte und als Verbindungsperson zwischen Menschen und Vampiren arbeitet.

Nachdem der Vampir Arcadiel der Menschheit offenbarte, dass Vampire und andere dunkle Wesen (wie Werwölfe und Nachtalben) existieren brach ein Krieg zwischen den Menschen und den Vampiren aus. Diese Schlacht wird im Nachhinein als "Jahre der Jagd" bezeichnet und dauerte 10 Jahre an. Danach waren viele Ressourcen aufgebraucht und die Welt besann sich auf das Zeitalter des Dampfes zurück. Moderne Technik, wie Handys und Computer existieren zwar noch immer, wurden jedoch mit der Technik des 19. Jahrhunderts kombiniert. Daher gab man dieser Zeit den Namen: New Steampunk Age.

Lilith ist in diese Zeit hineingeboren. Obwohl mittlerweile Frieden zwischen den Menschen und allen anderen dunklen Wesenheiten herrscht, brodeln Zorn und Hass unter der Oberfläche und brechen immer wieder hindurch.

In ihrem ersten Abenteuer macht sich Lilith auf den Weg nach Wien, denn in der österreichischen Hauptstadt feiert der neue Prinz – das Oberhaupt der Vampire – sein Debüt. Der Prinz ist jedoch kein klassischer Anführer oder Herrscher, sondern mehr eine Art Beschützer und Aufpasser. Seine Pflicht ist es, in der ihm überlassenen Stadt für Ruhe und Ordnung zwischen Vampire, Menschen und allen anderen übernatürlichen Wesen zu sorgen. Gerade das fällt dem neuen Prinzen Phineas nicht gerade leicht, hat sein Vorgänger ihm doch einen ziemlichen Saustall hinterlassen von dem die illegalen Werwolf-Fights nur die Spitze des Eisberges sind.
 
Cover von
"Das Amulett in der Wüste"

Was sich zwischen Lilith und Phineas anbahnt ist keine Liebesgeschichte im klassischen Sinne, denn die beiden sind durch einen uralten Zauber miteinander verbunden, den keiner so wirklich versteht. Während Lilith durch ihre Arbeit ständig unterwegs ist, wohingegen Phineas Wien nicht verlassen kann ist der Kontakt der beiden oft sehr beschränkt. 
Die Reihe ist dem Sub-Genre Steamfantasy zuzuordnen, da sie zu gleichen Teilen Elemente des Steampunk (Diese kommen im ersten Teil meist durch Kleidung zum Vorschein, in Teil zwei gibt es dann auch mehr Technik – Ich verspreche es!) und der Dark Fantasy miteinander vereint.

Teil 1 - Wien - Stadt der Vampire
Teil 2 - Das Amulett in der Wüste
Teil 3 - Folgt im Frühjahr 2018
Teil 4 -
Teil 5 -
Teil 6 -
Teil 7 -

Teil 8 -


Meine Vampirwelt umfasst neben der 8-Bändigen New-Steampunk-Age-Reihe auch eine Vorgeschichte und diverse Nebenerzählungen in Form von Kurzgeschichten (ich bin mir jedoch nicht sicher, ob ich diese jemals veröffentlichen werde – einiges ist schon ziemlich alt und im Nachhinein fast peinlich ^^). 
Mit der Vorgeschichte – in der sich eine junge Frau zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf die Jagd nach einem Vampir macht – hat alles begonnen. Düstere Wesen gehörten schon immer zu meinen Lieblingen, als Kind liebte ich Schauermärchen und zum Teenie wuchs ich heran mit „The Addams Family“, „Nightmare bevor Christmas“ und „Beetlejuce“. Der erste Vampir, in den ich mich verknallt habe war natürlich Lestat aus der Chronik der Vampire von Anne Rice. „Interview mit einem Vampir“ war das erste Buch das ich gelesen habe (abgesehen von Mangas, Comics und Märchenbüchern). Die Chroniken um Lestat und Louis waren – gemeinsam mit dem Vampir-Urvater „Dracula“ – lange Zeit die einzige Quelle guter Vampir-Geschichten, die ich finden konnte. Bald streckte ich meine Fühler jedoch in Richtung Japan aus. Die japanische Pop-Kultur der Mangas und Animes zeigte mir eine ganz andere, spannende Vampirwelt und so gehören die beiden „Vampire Hunter D“ Filme noch heute zu meinen absoluten Lieblingen. Natürlich bin ich auch an Musicals wie „Tanz der Vampire“ nicht vorbei gekommen ^^
Irgendwann 2005, nachdem ich den Film „Van Helsing“ gesehen hatte, kam ich auf die Idee selbst eine Vampir-Geschichte zu schreiben. Diese Geschichte, die damals mit ca. 20 A4-Seiten beendet war, umfasst mittlerweile über 200 Seiten und bildet die Vorgeschichte zur New-Steampunk-Age-Reihe. Mit Liliths Geschichte begann ich erst einige Jahre später ^^
Diese Vorgeschichte und die New-Steampunk-Age-Reihe zu schreiben, zu verbessern und zu veröffentlichen ist mein Ziel und ich freue mich, über jeden, der mich auf diesem Weg begleiten will.

Fay

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weitere Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...